Wie schwer lässt sich eine Apfelsine abschälen.

Heute war ich auf dem Kindergeburtstag meiner kleinen Nichte, die mittlerweile Medizin studiert. Ich schätze es war der Vierte oder Fünfte. Jedenfalls war da ein Getümmel von Kindern, die unterhalten werden wollten.

Ich saß in einer Ecke und hinter mir etwas Kleinspielzeug. Ein Neuankömmling, ein kleines Mädchen, kam auf mich zu und sagte ''ich möchte hier jetzt ein Sahnebonbon“. Noch ehe ich erklären konnte, dass hinter mir keine Bonbons liegen, sagte sie “du bist mein Sahnebonbon“ und ich fand mich auf allen Vieren wieder mit einem Reiter auf meinem Rücken. In dem Kindergewühl sah ich meine kleine Nichte vor mir weg springen und dachte so bei mir 'Gott ist das Kind schwer' und brach unter der Last zusammen. Im selben Augenblick beugte sich die Kleine zu mir herunter, schaute in mein Gesicht und sagte genau wie ich “kaputt gemacht!“. Das Kaputt im Sinne von 'wieder ein Spielzeug zerstört' und die Empfindung bei ihr offensichtlich 'das ging ja genau so schnell wie das Letzte mal'. Ich lag jedenfalls mit zerknittertem Gesicht auf einem dieser Sitzkissen die man als Unterlage bei Gartenmöbeln verwendet und musste herzhaft und laut lachen.

Als ich aufwachte merkte ich, dass ich immer noch laut lachte.

Im Krankenhaus kann man damit seine Bettnachbarn wecken.

Jetzt gab ich mir die aller größte Mühe mein Lachen zu unterdrücken, in dem ich mir meine Hand vor den Mund hielt. Das machte die Sache nur noch schlimmer und meine frischen Operationsnarben schmerzten. Mein Lachen muss jetzt geklungen haben, wie der verächtliche Versuch eines sich vor Schmerz windenden Patienten, sich bemerkbar zu machen. Immer noch 'Lachprustend', mit der Hand vor dem Mund, versuchte ich über den Krankenhaus Nachttisch, einen Blick auf meinem Zimmergenossen zu erhaschen. Unter einigen Mühen, meine OP lag erst vier Tage zurück, gelang es mir meinen Oberkörper in die entsprechende Position zu zwingen. Meine Hoffnungen wurden allerdings vollends zerstört, als ich an der Stelle an der ich einen Kopf vermutete, eine Apfelsine vorfand. (Diese lag vom Vortag auf dem Schrank) Verblüfft dachte ich so 'du hast kein Messer zum Öffnen der Apfelsine, die haben dir die einfach so hingelegt'. Danach dachte ich wieder an meinen Mitbewohner und hoffte inständig, das er von all dem nichts mitbekommen hat. Am Ende dachte ich 'musste morgen die Apfelsine mit den Fingern abschälen' und schlief mit einem leisen Lachen wieder ein.

by MS Design

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.