Ein Hauch von nichts

Wenn ein "Arbeitnehmer" (der übrigens seine Arbeitskraft gibt), Fehler macht, kann ihm das seinen Job kosten und damit seine Existenz. Anders bei Beschäftigten der obersten Gehaltsstufe. Da können sich Fehler viel dramatischer auswirken aber dies wird meist nicht so schwer geahndet. Außer Vesetzungen an andere Positionen bei gleicher Gehaltsstufe oder sogar die Berufung in eine höhere Stelle, passiert meist nicht viel.

In meiner bisherigen Laufbahn musste ich drei Insolvenzen und eine betriebsbedingte Kündigung hinnehmen. In jedem dieser Katastrofen waren immer Fehlentscheidungen der Führungsebene der Auslöser. Wir sollten hier festhalten, dass es ja hier nicht nur um mich ging, sondern um weitere Mitarbeiter dieser Unternehmen.

Auch sollte hier nicht vergessen werden, dass es bei einer Insolvenz einer Firma nicht nur die eigene Belegschaft trifft, sondern unter Umständen auch noch die angeschlossener Subunternehmen.

 

  • hand_v1

 

by MS Design

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.